Schlauchmagen Polen

Alle Praxen in Polen mit dem Leistungsspektrum: Schlauchmagen

und Ranking
Filters cached at 2021.02.26 19:00:31

Wir haben alle wichtigen Informationen zu Kliniken für Adipositaschirurgie mit dem Leistungsspektrum Schlauchmagen in Polen für Privatpatienten und Kassenpatienten. Vergleichen Sie Praxen für Ihre Behandlung (Schlauchmagen) und kontaktieren Sie passende Adipositaschirurgen in Polen.

Preise ab 5490 € - Holen Sie heute noch einen Kostenvoranschlag ein ★ Treffen Sie die beste Wahl: Praxen für Schlauchmagen in Polen mit 72 verifizierten Patientenbewertungen.

ServiceScore
Hervorragend
von 2.484 Nutzern
9,7
KCM Clinic - Klinik für Adipositaschirurgie in PolenPremium

KCM Clinic

ul. Bankowa 5-7, Jelenia Gora, 58500
4,7 aus 72 verifizierten Bewertungen
Die OP verlief superChantel, Großbritannien, 25 04 17

Ich habe mich einer Magenverkleinerung unterzogen und bin so aus London zur KCM Clinic angereist. Ich wurde direkt am Flughafen on einem der Fahrer abgeholt und man machte gleich mit mir die Voruntersuchungen. Die verliefen alle professionell und gründlich. Auch die OP verlief super und die Pflege danach war absolute spitze! Freundliches und hilfreiches Personal, das wirklich alles Menschenmögliche unternimmt, damit man sich wohl fühlt. Die Klinik ist sauber und einladend.

Magenbypass 5800 € - 6000 €
Die Erfahrung und Behandlungsqualität der KCM Clinic auf dem Gebiet der Adipositaschiurgie wird von den Versicherungsgesellschaften BUPA und Allianz anerkannt, sodass die Klinik als ihr Kompetenzzentrum in Polen fungiert. Die KCM Clinic ist das einzige spezialisierte Krankenhaus für Adipositaschirurgie im östlichen Zentraleuropa und verwendet bei ihren Operationen ein 3D-Endoskop von Olympus. Durch neueste 3D-Bildgebung ist eine genaue räumliche Darstellung der Anatomie möglich, wie die mit traditionellen 2D-Systemen in dieser Form nicht erreicht werden kann. Die Patienten profitieren dadurch von einer akkurateren Behandlung und einer kürzeren Genesungszeit. Bei einem bariatrischen Eingriff wird der Magen in seinem Fassungsvermögen reduziert und am angrenzenden Jejenum befestigt. Die Operation eignet sich für Patienten, die ihr Körpergewicht auf keine andere Weise reduzieren können (durch Diäten, Sport und Medikamente) und deren BMI über 35 liegt. Nach der Operation beträgt das Magenvolumen circa 15-20 ml. Mit der Zeit steigt es auf circa 125-250 ml an. Vor der Operation sollte der Patient die Grundregeln einer gesunden und vernünftigen Ernährung erlernen und die verringerte Größe der Mahlzeiten akzeptieren. Nur so kann durch den Magenbypass ein vollkommen zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden. Zudem sollte jeder Patient auch begleitend eine Sporttherapie beginnen und sich psychologisch und endokrinologisch begleiten lassen. Nach der Magenbypassoperation ist es dem Patienten durch die verringerte Nahrungsaufnahme nicht möglich, seinen Organismus mit ausreichenden Mengen von Spurenelementen und Vitaminen zu versorgen. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln aus der Apotheke wird daher empfohlen.
Magenballon 1900 € - 2400 €
Der ORBERA Magenballon ist von der FDA genehmigt und die weltweite Nummer 1 bei Magenballonen. In den letzten 20 Jahren wurden mehr als 220.000 Patienten ORBERA Magenballone eingesetzt. Der Magenballon hilft bei der Portionskontrolle und fördert dadurch den Schritt zu einer gesunden Ernährung und einem gesunden Lebensstil. Diese nicht-invasive Behandlung eignet sich für 2 Gruppen von Patienten: 1) Bei einem BMI > 27: BMI zu niedrig für einen Schlauchmagen, aber groß genug für einen Magenballon  2) Bei einem BMI > 50: Krankhaftes Übergewicht Behandlung in 2 Schritten: 1. ORBERA Magenballon für 6 Monate zum Gewichtsverlust 4-6 Wochen nach der Entfernung des Magenballons: 2. Schlauchmagen. Die Erfahrung und Behandlungsqualität der KCM Clinic auf dem Gebiet der Adipositaschiurgie wird von den Versicherungsgesellschaften BUPA und Allianz anerkannt, sodass die Klinik als ihr Kompetenzzentrum in Polen fungiert. Die KCM Clinic ist das einzige spezialisierte Krankenhaus für Adipositaschirurgie im östlichen Zentraleuropa und verwendet bei ihren Operationen ein 3D-Endoskop von Olympus. Durch neueste 3D-Bildgebung ist eine genaue räumliche Darstellung der Anatomie möglich, wie die mit traditionellen 2D-Systemen in dieser Form nicht erreicht werden kann. Die Patienten profitieren dadurch von einer akkurateren Behandlung und einer kürzeren Genesungszeit.
Bariatrischer Zweiteingriff 5990 € - 6500 €
Die Erfahrung und Behandlungsqualität der KCM Clinic auf dem Gebiet der Adipositaschiurgie wird von den Versicherungsgesellschaften BUPA und Allianz anerkannt, sodass die Klinik als ihr Kompetenzzentrum in Polen fungiert. Die KCM Clinic ist das einzige spezialisierte Krankenhaus für Adipositaschirurgie im östlichen Zentraleuropa und verwendet bei ihren Operationen ein 3D-Endoskop von Olympus. Durch neueste 3D-Bildgebung ist eine genaue räumliche Darstellung der Anatomie möglich, wie die mit traditionellen 2D-Systemen in dieser Form nicht erreicht werden kann. Die Patienten profitieren dadurch von einer akkurateren Behandlung und einer kürzeren Genesungszeit. Bei einem bariatrischen Zweiteingriff wird der Magen in seinem Fassungsvermögen reduziert und am angrenzenden Jejenum befestigt. Die Operation eignet sich für Patienten, die ihr Körpergewicht auf keine andere Weise reduzieren können (durch Diäten, Sport und Medikamente) und deren BMI über 35 liegt. Nach der Operation beträgt das Magenvolumen circa 15-20 ml. Mit der Zeit steigt es auf circa 125-250 ml an. Vor der Operation sollte der Patient die Grundregeln einer gesunden und vernünftigen Ernährung erlernen und die verringerte Größe der Mahlzeiten akzeptieren. Nur so kann durch den Magenbypass ein vollkommen zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden. Zudem sollte jeder Patient auch begleitend eine Sporttherapie beginnen und sich psychologisch und endokrinologisch begleiten lassen. Nach der Magenbypassoperation ist es dem Patienten durch die verringerte Nahrungsaufnahme nicht möglich, seinen Organismus mit ausreichenden Mengen von Spurenelementen und Vitaminen zu versorgen. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln aus der Apotheke wird daher empfohlen.
Mehr zu den Suchergebnissen erfahren Sie hier.