PESA - Perkutane epididymale Spermienaspiration Zypern

Alle 3 Praxen in Zypern mit dem Leistungsspektrum: PESA - Perkutane epididymale Spermienaspiration

ServiceScore™ und Ranking
Filters cached at 2018.11.20 16:08:25

Wir haben alle wichtigen Informationen zu Kinderwunschpraxen mit dem Leistungsspektrum PESA - Perkutane epididymale Spermienaspiration in Zypern für Privatpatienten und Kassenpatienten. Vergleichen Sie Praxen für Ihre Behandlung (PESA - Perkutane epididymale Spermienaspiration) und kontaktieren Sie passende Kinderwunschexperten in Zypern.

Preise ab 500 € - Holen Sie heute noch einen Kostenvoranschlag ein. Treffen Sie die beste Wahl: 3 Praxen für PESA - Perkutane epididymale Spermienaspiration in Zypern mit 17 verifizierten Patientenbewertungen - finden Sie Ihren Arzt.

3,9 / 5  Sehr gut
von 1.368 Nutzern
WhatClinic ServiceScore™
Premium

North Cyprus IVF

032 211001248 DW: 65491 143 Bedrettin Demirel Caddesi, Kumsal, Nikosia, 99010
Gesamtnote aus 7 Bewertungen Ich wurde als Person wahrgenommen und fühlte mich geborgen.Judith, London, 19 Mrz 16

Ich hatte eine künstliche Befruchtung mit Eizellenspenden, nachdem ich bereits in England fehlgeschlagene künstliche Befruchtungen hatte und mir gesagt wurde, dass meine Eierstöcke nicht ideal seien. Der Preis war im Vergleich zu England echt gut und kostete ohne Medikamente und Untersuchungen um die £4000. Ich war ein wenig skeptisch, was die Reise für eine künstliche Befruchtung nach Nordzypern anging, da ich meinte, dass ich wegen meiner Herkunft anders behandelt werden würde. Doch das war nicht der Fall! Die Reise war sehr angenehm und das Personal war freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Meine Herkunft hat niemanden groß interessiert und ich wurde als Person wahrgenommen. Ich fühlte mich wirklich geborgen. Dr. Savas ist sehr erfahren, sachkundig und ein Experte auf seinem Gebiet. Schon an der Rezeption wurde ich beim ersten Besuch freundlich mit meinem Namen begrüßt. Die Klinik war sauber und die Atmosphäre war einladend. Ich habe mich für diese Klinik entschieden, weil diese sich meine medizinischen Akten angesehen und mit mir zusammen meine Situation besprochen hat. Später erhielt ich eine detailgenaue E-Mail mit einer Schritt-für-Schritt Erklärung, wie die beste Behandlung basierend auf meinen bisherigen Behandlungen in England aussehen sollte. Ich war wirklich beeindruckt von der Professionaliät des Teams. All meine E-Mails wurden schnell beantwortet und meine Fragen wurden umfangreich und genau beantwortet.

PESA - Perkutane epididymale Spermienaspiration ab 500 €
Operative Spermagewinnung  
TESA - Testikuläre Spermaaspiration ab 500 €
4,6 / 5  Hervorragend
von 527 Nutzern
WhatClinic ServiceScore™

St. Raphael Private Hospital

25 Gordiou Desmou, Larnaca, 6045
Gesamtnote aus 6 Bewertungen Restlos zufriedenChris, Pervolia, 08 Aug 14

Ich wurde an der Rezeption schnell und höflich begrüßt. Ich kann die Klinik für den Bluttest nur empfehlen und bin restlos zufrieden.

PESA - Perkutane epididymale Spermienaspiration  
Operative Gewinnung von Samenzellen  
TESA - Testikuläre Spermaaspiration  
3,8 / 5  Sehr gut
von 175 Nutzern
WhatClinic ServiceScore™

Dogus IVF Zentrum

Şht. Erdoğan Mustafa Sk. No: 19, Yenişehir, Nikosia
Gesamtnote aus 4 Bewertungen Man fühlte sich direkt willkommenRob, Großbritannien, 24 Okt 16

Hallo zusammen! Ich würde an dieser Stelle gerne unsere Erfahrung mit der Dogus Fertility Clinic beschreiben, da wir uns selbst in diesem Forum viele Erfahrungen durchgelesen haben, die uns bei der Entscheidung für die künstliche Befruchtung sehr geholfen haben. Ich selbst habe wirklich stundenlang alle möglichen Feedbacks und Kommentare gelesen. Doch der Reihe nach. Meine Frau Hannah (25) und ich (28) haben schon seit 4 Jahren versucht, Kinder zu bekommen. Ohne Erfolg. Natürlich standen wir in Kontakt mit ihrem Gynäkologen hier in England und der fand heraus, dass Hannah polyzystische Ovarien hatte. Bei einigen Tests an den Eierstöcken wurde dann versucht, diese Zysten wegzubrennen, doch auch das funktionierte nicht so recht. Das englische NHS hat uns dann die nötigen Gelder für eine künstliche Befruchtung in der NHS Klinik Wessex gegeben und wir waren natürlich überglücklich. Wir dachten wir bekämen nun endlich unsere eigene kleine Familie. Einige Tage nach der Eizellentnahme erhielten wir einen Anruf, in dem wir erfuhren, dass die befruchteten Zellen nicht eingesetzt werden könnten, weil Hannah irgendwelche Anomalien hätte. Später erfuhren wir, dass die Eizellentnahme selbst nicht gut verlief, weil die Eizellen verformt waren. Das war für uns das Ende. Wir hatten noch einen weiteren Termin, bei dem uns alles genau erklärt wurde. Hier erfuhren wir auch die Kosten, falls wir es nochmal probieren lassen wollten.Nach einem Jahr war Hannah wieder bereit es nocheinmal zu probieren und diesmal nutzten wir eine Eizellspende, da dies wohl die beste Option sei. Während der Suche nach der richtigen Klinik stießen wir auf Dogus IVF Centre. Das war für mich gleich von Anfang an interessant, weil ich schon als kleiner Junge immer mal nach Zypern wollte und weil unsere Flitterwochen auf Zypern waren (auch wenn das der südliche Teil war und nicht der nördliche). Ich glaube an das Schicksal und für mich war es einfach das richtige Zeichen. Ich schrieb gleich eine E-Mail und keine Stunde später hatte ich eine Antwort von Andri, die uns alle nötigen Informationen und Preise für die Eizellerspende bereitstellte. Ich sprach gleich mit meiner Frau und wir haben die Behandlung direkt in der Klinik gebucht. Andri sendete uns dann noch den Zeitplan und das Protokoll. Hannah hat ganz selten ihre Tage und bekam deswegen eine Anti-Baby-Pille verschrieben, um das zu regulieren. Andri hat uns gleich noch alle anderen Medikamente verschrieben, die wir brauchten. Das haben wir gleich an eine Apotheke hier in London weitergeleitet und wir bekamen das gleich am nächsten Tag bequem per Post und zahlten die 40 Pfund per Nachnahme. Vor der Anreise nach Zypern mussten wir noch einige Testergebnisse zusenden. Die Bluttests machten wir beim NHS, während andere Tests wie die Samenanalyse 120 und der Ultraschall 150 Pfund kosteten. Wir haben das alles eingescannt und per E-Mail nach Zypern geschickt. Wir haben uns schließlich auch noch dazu entschieden, die Unterkunft für die Woche auf Zypern selbst zu organiseren. Wir entschieden uns für Amy Villas und buchten die wirklich geniale Villa Keyrina für 1050 Pfund die Woche. Der Mietwagen kostete natürlich noch ein wenig extra und die Flüge ab Gatwick nach Larnaca samt Transfer kosteten insgesamt nochmal etwa 630 Pfund. Andri hat uns zwar einen Transfer vom Flughafen und von der Unterkunft zur Klinik angeboten, aber ich war einfach schneller und habe das alles direkt selbst gebucht. Bei unserer Ankunft auf Zypern erhielten wir eine freundliche Nachricht von Andri und der Grenzübertritt war überhaupt kein Problem. Wir nahmen ein Taxi und der Taxifahrer zeigte an der Grenze einfach nur unsere Reisepässe und man ließ uns passieren. Am ersten Tag in Dogus stießen wir dann direkt auf Andri und Dr. Sevket. Andri spricht perfekt englisch und es war echt eine große Erleichterung, sie an unserer Seite zu wissen. Sie ist absolut bodenständig und freundlich und wir fühlten uns sofort willkommen. Ich musste noch eine Samenspende bereitstellen, während Hannah im Warteraum schon ein wenig nervös wurde. Hannah und ich gingen dann damit zu Dr. Sevket, der zwar ein wenig englisch sprach, aber nicht so gut wie Andri. Da Andri aber immer mit von der Partie war, war das echt kein Problem für uns. Sie hat gut für uns gedolmetscht. Hannah hatte dann noch eine Ultraschalluntersuchung, um zu überprüfen, wie dick die Fettschichten sind. Alles sah gut aus. Wir haben an diesem Tag per Kreditkarte 4500€ bezahlt, weil wir nur ungerne so viel Geld in Bar mit uns führen. Das war auch schon alles für den Tag und Hannah wurde gesagt, dass sie für diesen Tag nicht ins Meer oder in den Pool gehen sollte. Wir hatten dann noch 5 Tage auf Zypern zur freien Verfügung, bevor der Transfer endlich stattfand. Nordzypern ist wirklich schön und die Menschen sind so freundlich. Und alles war so günstig! Wir konnten für die ganze Woche kaum 700 Pfund ausgeben! Andri hat uns immer gut per WhatsApp über alle Schritte und Details informiert, was uns die nötige Sicherheit gab. Am Tag des Transfers wurde uns gesagt, dass es 6 gesunde Embryos gäbe, von denen 3 wieder eingesetzt werden würden. Das dauerte insgesamt kaum 10 Minuten. Hannah musste sich dann 2 Stunden hinlegen und ausruhen. Die Krankenschwestern boten ihr an, etwas zu essen zu bestellen. Anschließend war es schon Zeit für den Abschied und der war wirklich sehr emotional. Wir haben uns von Anfang an sehr wohl gefühlt. Das Krankenhaus war sauber und ordentlich. Das Personal war freundlich und man fühlte sich direkt willkommen und überhaupt nicht wie in einer Klinik. Wir flogen noch am selben Tag zurück, nachdem wir noch schnell für gut 250 Pfund die nötigen Medikamente gekauft hatten. Zwei Wochen später machten wir einen Bluttest und bekamen ein positives Ergebnis. Hannah machte noch einen Schwangerschaftstest und auch der war positiv! Wir sind beide überglücklich und können Dogus Fertility, Andri und Dr. S nicht genug danken! Andri hat immer schnell auf alle E-Mails geantwortet (selbst sonntags!) und wir werden jetzt nächste Woche erstmal zum Ultraschall gehen.

PESA - Perkutane epididymale Spermienaspiration  
Operative Gewinnung von Samenzellen  
TESA - Testikuläre Spermaaspiration  
Mehr zu den Suchergebnissen erfahren Sie hier.